Anfang April des Jahres 1877 trafen sich in Braunsrath auf Anregung des Dorfschullehrers Bodems einige Männer aus Braunsrath und den zur Pfarre gehörenden umliegenden Ortschaften Selsten, Hontem, Schöndorf und Löcken mit der Absicht, einen Gesangverein zu gründen. Man tat dies mit dem ideellen Ziel, den deutschen Chorgesang zu pflegen und somit der Kultur und Geselligkeit zu dienen und gab dem Verein den Namen „Cäcilia“. Als erster Präsident geht Josef Schellartz in die Geschichte des Vereins ein. Der Initiator Lehrer Bodems übernimmt das Dirigat.

Im November 1878 war der Verein so weit, dass das erste Konzert gegeben wurde. Einige Jahre später betätigte sich der Verein auf Bitte des damaligen Pfarrers auch als Kirchenchor. Im Jahre 1901 schließlich teilte sich der Chor; neun Sänger gründeten den Kirchenchor St. Clemens, die anderen verblieben im Männergesangverein, der sich nun hauptsächlich weltlicher Musik zuwendete.

1886 schaffte der Verein seine erste Fahne an, die er noch heute besitzt.

Im Jahre 1905 wurde das erste Gesangsfest gefeiert, an dem
16 Gesangvereine teilnahmen.

Mit der Verleihung der Zelter-Plakette im Jahre 1977 wurde die beständige Leistung des Vereins anerkannt.

2002 konnte das 125-jährige Bestehen des MGV gefeiert werden.

2007 und 2015 nahm der Chor am Leistungssingen teil und erlangte den Zusatz „Leistungschor im Chorverband NRW“.

Unser Chor pflegt seine eigenen Veranstaltungen wie ein großes Jahreskonzert mit bekannten Solisten, die Gestaltung der weihnachtlichen Hirtenmesse, gesellige bunte Abende und örtliche Ereignisse. Er nimmt regelmäßig Einladungen zu Konzerten befreundeter Vereine und anderer Veranstalter an. Konzertreisen und Auftritte in Schottland, Österreich, Luxemburg, Belgien und den Niederlanden zählen ebenfalls zu den Höhepunkten im Chorleben.

Das Repertoire besteht sowohl aus weltlichen wie sakralen Werken. Die Liedauswahl ist breitgestreut.

Historisches

Telefon: 0 24 55 - 6 63

E-Mail: info@mgv-braunsrath.de

Textfeld: So erreichen Sie uns: